Mail vom Kreisbauamt

"Für einige Aufregung sorgte während der Kreistagssitzung ein Gerücht,
die Bauaufsicht des Kreises habe Flörsheimer Grundstückeigentümer
aufgefordert, ihre Dächer auf eigene Kosten zu sichern. „Dem ist nicht
so“, betonte Landrat Michael Cyriax (CDU). In dem Schreiben gehe es
ausschließlich darum, Informationen darüber zu erhalten, inwieweit die
Adressaten eine Einigung mit Fraport erzielt hätten."
Quelle: http://www.fr-online.de/main-taunus/flughafen-frankfurt-wirbelschleppen-landestopp-fuer-grossflugzeuge,1472862,22708166.html


Auf die Anfrage der BI Flörsheim-Hochheim ans Kreisbauamt erhielten
wir untenstehende Antwort. 



From: Latsch, Johannes
Sent: Wednesday, May 08, 2013 5:04 PM
To:
Subject: Schreiben des Main-Taunus-Kreises an Flörsheimer Bürger wegen
ihrer Dächer

Guten Tag Frau ...,

Herr Cyriax hat mich gebeten, Ihnen wegen Ihrer Mail an das
Kreisbauamt zu antworten.

In der Öffentlichkeit hat es hier ein paar Missverständnisse gegeben.
Die Schäden, um die es in den Schreiben an die Bürger geht, sind wohl
nicht durch Wirbelschleppen entstanden, sondern haben andere Ursachen.
Als Kreisbauamt müssen wir auf Gefahren hinweisen - im Interesse der
Sicherheit von Passanten. Wir hätten dies auch in anderen Städten und
Gemeinden tun müssen, wenn uns Gefahren bekannt würden.

Auch wenn die Schreiben inhaltlich wie eine Aufforderung zur
Beseitigung von Mängeln wirken, sind es keine förmlichen Bescheide,
Anordnungen oder dergleichen. Es sind Bitten an die jeweiligen
Hauseigentümer, uns mitzuteilen, wann die Schäden beseitigt werden. Es
ist die mildeste Form, in der die Bauaufsicht handelt, wenn Gefahr für
die Sicherheit zu befürchten ist. Landrat Cyriax hat im Kreistag
klargestellt, dass die Schreiben keine ultimative Aufforderung sind,
sondern Bitten um Aufklärung, was mit den Mängeln geschieht.

Gerne steht unser Bauamt bei Unklarheiten als Ansprechpartner für die
betroffenen Hauseigentümer zur Verfügung. Gerade weil der
Main-Taunus-Kreis sich der schwierigen Lage der Flörsheimer Bürger mit
Eröffnung der Nordwestbahn bewusst ist und der Kreistag auch immer
wieder bei der Fraport auf eine Lösung im Sinne der Bürger gedrängt
hat, wissen wir, dass das Thema Dächer hier eine besondere Bedeutung
hat. Es tut uns daher leid, wenn es zu Missverständnissen gekommen
ist.

Es kann allerdings keinen Zweifel daran geben, dass die Straßen für
Passanten sicher sein müssen.

Der Text, der an die Hauseigentümer versandt wurde, habe ich zu Ihrer
Information beigefügt.
Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Dr. Johannes Latsch
(Pressereferent)

Main-Taunus-Kreis, Der Kreisausschuss
Haupt- und Organisationsamt
Am Kreishaus 1-5
65719 Hofheim
Tel: 06192/201-1331
Fax: 06192/201-71331
johannes.latsch@mtk.org
http://www.mtk.org

Suche auf dieser Seite:

Loading

Aus dem Greenpeace Magazin Ausgabe 4.12

https://www.greenpeace-magazin.de/von-lufthansa-0